Diese Seite enthält Bilder und Texte, welche erst ab einem Alter von 18 Jahren eingesehen werden dürfen.
Bitte bestätige, dass du älter als 18 Jahre bist.

Weiter verwendet diese Seite Cookies und Tracking-Tools von Google. Diese sind zum einen für den Betrieb der Webseite wichtig, zum anderen für uns um unser Angebot zu optimieren.

Bestätigen Ablehnen

Zum zweiten Mal werden wir die Nacht der Seile im Secret56 feiern - eine Rope-Play Party mit live Performance. Geplant ist ein spannender, knisternder Abend rund um die Seile. Zuschauen - inspirieren lassen - selber fesseln!

Als Performer dürfen wir Matthias T. J. Grimme (der Drachenmann) und seine Frau Andrea begrüssen. Den Hamburger Matthias T.J. Grimme muss man kaum vorstellen. Seit über 20 Jahren gibt er Workshops im gesamten deutschsprachigen Raum. Sein eigener Stil, die “Hamburger-Schule” entwickelte sich aus verschiedensten Einflüssen von Techniken in Europa aber auch durch seine vielen Besuche in Japan.

Bekannt ist er wohl den meisten als Autor zweier Standard-Werke für Einsteiger: dem “SM-Handbuch” und dem “Bondage-Handbuch”. Er gründete den Charon Verlag für den Vertrieb verschiedenster Bücher im Bereich BDSM, welche natürlich in seinem eigenen Shop Schlagzeilen.com aber auch überall im gut sortierten BDSM-Fachhandel erhältlich sind. Entsprechend wurde er an der BoundCon 2017 in München für seine Verdienste mit dem “Lifetime-Award” geehrt.

Auf der Bühne zeigen die beiden eine geradlinig schnörkellose Show die ihre Liebe zum Seil und zueinander dem Zuschauer näher bringt. Diese Mischung aus ehrlichen emotionen und dem spielerisch derben bis zum grob sado-masochistischen ist Grund für die beliebtheit ihrer Shows in diversen Clubs und Messen.

Datum
07. Dezember 2018
Türöffnung
19:30 Uhr
Dauer
20:00 Uhr bis 01:00 Uhr
Preis pro Person
CHF 30.--
Dresscode
flirty, sexy und kinky
Verpflegung
Getränke und kleine Snacks sind im Eintritt inbegriffen.
Anmeldung
Anmeldung ist nicht notwendig

Wir laden euch ein, die Seile zu geniessen, angeregt durch live Performance selber aktiv zu werden.

Matthias T.J. Grimme